Prävention

Die Schülerinnen und Schüler setzen sich im Rahmen des Unterrichts mit vielerlei Themen aus dem Alltag auseinander und sollen dadurch in ihrer Entwicklung gefördert und fürs Leben gestärkt werden. Wir wollen sie dabei unterstützen sich und anderen Sorge zu tragen sowie sich bei Bedarf jemandem anzuvertrauen und frühzeitig Hilfe anzunehmen. 

So thematisieren wir beispielsweise den selbstbestimmten Umgang mit dem eigenen (sich verändernden) Körper, die physische und psychische Gesundheit, die gewaltfreie Konfliktlösung sowie den Umgang mit Genuss-/Suchtmitteln und digitalen Medien.

Für einige dieser Themen laden wir Fachpersonen ein, welche in der regulären Unterrichtszeit mit den Schülerinnen und Schülern arbeiten. Da es uns wichtig ist, auch die Eltern und Bezugspersonen zu informieren und zu sensibilisieren, finden teilweise begleitend dazu Elternanlässe statt. Aktuell sind folgende Angebote fest im Schulprogramm vorgesehen:

  • Kindergarten (2. Jahr): «Mein Körper gehört mir!» – mit der Schulsozialarbeit
  • 2. Klasse: «Mein Körper gehört mir!» – Ausstellung von Kinderschutz Schweiz (inkl. Anlass für Eltern)
  • 3./4. Klasse: Gewaltfreie Konfliktlösung – mit der Schulsozialarbeit
  • 5. Klasse: Zyklus-Show (für Mädchen) und Agenten auf dem Weg (für Knaben) – mit MFM-Kursleitungen (inkl. Anlass für Eltern)
  • 5./6. Klasse: Umgang mit digitalen Medien – mit Pro Juventute oder Swisscom (inkl. Anlass für Eltern)
  • 7. Klasse: Selbstverteidigung – mit einer Selbstverteidigungstrainerin
  • 7. Klasse: Stress vermeiden und gesund mit Stress umgehen – mit der Schulsozialarbeit
  • 7. und 8. Klasse: Umgang mit Genuss- und Suchtmitteln – mit dem Blauen Kreuz (inkl. Anlass für Eltern in der 7. oder 8. Klasse)
  • 7. oder 8. Klasse: Sicher im Netz – mit der Kantonspolizei (inkl. Anlass für Eltern)
  • 8. Klasse: mini Gränze, dini Gränze – mit der Schulsozialarbeit