Sekundarstufe l

Die Sekundarstufe l umfasst die 7. bis 9.Klasse. Hier werden die Schülerinnen und Schüler gemäss ihren Leistungen in den Fächern Deutsch, Französisch und Mathematik in zwei  verschiedenen Anforderungsniveaus unterrichtet. In der Realklasse erlernen die Jugendlichen Grundkenntnisse, in der Sekundarklasse werden höhere schulische Anforderungen gestellt.

Unser System ist durchlässig. Darunter verstehen wir, dass wir SchülerInnen in der Realklasse bei steigenden Leistungen die Möglichkeit geben, das Niveau zu wechseln. Dies kann bereits im ersten Semester der 7. Klasse erfolgen. Ist ein Kind jedoch in der Sekundarklasse überfordert, muss spätestens Ende erstes Semester in die Realklasse gewechselt werden.

Die 7. Klasse wird in diesem Jahr aufgrund der Schülerzahlen nur einspurig geführt. In den Niveaufächern findet weiterhin eine Teilung statt, damit alle optimal gefördert werden können.

Von den Schülerinnen und Schülern wird auf der Sekundarstufe I zunehmend selbständiges Arbeiten, alleine oder in Gruppen, erwartet. Die Allgemeinbildung wird erweitert und vertieft. Zudem werden die Schülerinnen und Schüler auf die Wahl einer Berufsausbildung oder einer weiterführenden Schule vorbereitet.