Berufswahl

 

Die Berufswahl und die Suche nach einer passenden Lehrstelle liegt grundsätzlich in der Verantwortung der Eltern. In der Schule geben wir aber den Schülerinnen und Schülern möglichst alle wichtigen Werkzeuge und Hilfsmittel mit, damit sie den Weg in die Selbstständigkeit schaffen können. Kinder und Jugendliche reagieren in der Berufswahl sehr unterschiedlich. Während sich die einen recht schnell für einen Beruf entscheiden und unaufgefordert Bewerbungen schreiben, brauchen andere bei diesem Prozess die Hilfe der Eltern, der Berufsberatung und der Schule.

PICT0172 Berufswahl RadioChico_2012_10

8.Klasse

Bam_erleben_rechtsAusgehend von ihren Interessen und Stärken lernen die Schüler und Schülerinnen in der 8.Klasse Berufsfelder kennen, die für sie in Frage kommen. Ein wichtiger Teil ist dabei jeweills der Besuch der BAM, der Berufs- und Ausbildungsmesse im Kanton Bern.

Hat man sich für ein oder zwei Berufsfelder entschieden, helfen Schnupperlehren und Berufserkundungstage weiter. Wir zeigen den Schülerinnen und Schülern, wie man sich für eine Schnupperlehre bewirbt, auf was man während der Schnupperlehre achtet und wie man diese am Schluss auswerten kann. Ende Januar finden jeweils zwei individuelle Berufserkundungstage statt.

Gegen Ende des Schuljahres bereiten wir uns gezielt auf das Bewerbungsschreiben inklusive Lebenslauf vor.

Bei Unsicherheiten in der Berufsfindung empfehlen wir dringend ein individuelles Gespräch mit einer Berufsberaterin auf dem BIZ, dem Berufsinformationszentrum Interlaken. Wir arbeiten eng mit dieser Beratungsstelle zusammen ( Berufswahlelternabend, Klassenbesuche in der Infothek). Kurze Fragen können der Beraterin vom BIZ auch bei einem ihrer regelmässigen Angebote für Kurzgespräche in unserer Schule gestellt werden.

Noch vor einer Bewerbung muss in vielen Berufen ein Eignungstest absolviert werden. Je nach Beruf werden dort unterschiedliche Fähigkeiten geprüft.

9.Klasse

In den Sommerferien und anfangs Schuljahr schreiben die Schülerinnen und Schüler selbstständig Bewerbungen.  Offene Lehrstellen können in der Tageszeitung, auf dem BIZ und auf dem Internet auf Yousty oder auf einer Seite der Erziehungsdirektion  gefunden werden.

Bewerbungsgespräche können in der Schule im Rollenspiel geübt werden.

Ist der/die Jugendliche weiterhin unsicher, auf welche Lehrstelle er/sie sich bewerben soll, stehen  in der Schule weiterhin die Kurzgespräche mit  der Berufsberaterin zur Verfügung. Zudem gibt es viele Überbrückungsangebote, für die man sich bis Mitte Schuljahr anmelden kann.

Ist die Bewerbung für eine Lehrstelle erfolgreich, gibt es die Möglichkeit, die entsprechende Berufsschule im Voraus zu besuchen, damit man sieht, was auf einem zukommen wird.

Detaillierter Informationen finden Sie in unserem Berufswahlkonzept.