Integrative, heilpädagogische Förderung

“Vertrauen, Vertrauen zur Welt, weil es den Menschen gibt – das ist das innerlichste Werk des erzieherischen Verhältnisses.“

Die Unterstützung richtet sich an:

  • Kinder und Jugendliche vom Kindergarten bis zur 9. Klasse mit Lern- und Verhaltensschwierigkeiten oder in Krisensituationen
  • Akzentuierte Lern- und Leistungsschwierigkeiten (Sachkompetenz)
  • Mathematik, Sprache, Wahrnehmung, Merkfähigkeit, Konzentration
  • Auffälligkeiten im emotionalen und/oder sozialen Verhalten (Sozial- und Selbstkompetenz)
  • Lernblockaden und Schulverweigerung

Die Ursachen von Lern-, Verhaltens- und Leistungsschwierigkeiten sind oft komplex und vielfältig. Im gemeinsamen Gespräch mit Lehrpersonen und Eltern wird ein Förderplan für die entsprechenden Kinder und Jugendlichen entworfen. Je nach Bedarf wird auch in oder mit der Klasse gearbeitet.

Lehrpersonen in der Zusammenarbeit mit einem Kind / Jugendlichen, einer Schülergruppe oder einer Schulklasse bei besonderem Bedarf

Lehrpersonen werden im Zusammenhang mit Lernschwierigkeiten von Kindern und Jugendlichen ihrer Klasse unterstützt. Sie erhalten Hilfestellungen zur Förderung der Selbst- und Sozialkompetenz einzelner Kinder und Jugendlicher sowie der ganzen Klasse.

Eltern von Kindern / Jugendlichen mit Lern-, Verhaltens- und Leistungsschwierigkeiten

Eltern erhalten fachliche Beratung und Begleitung im Zusammenhang von schulischen und pädagogischen Fragen.

Ziele der Arbeit der integrativen, heilpädagogischen Förderung sind:

  • erkennen und stärken der Ressourcen der Kinder und Jugendlichen
  • fördern einer positiven Lernkultur, die Zutrauen und Vertrauen schafft
  • gezielt die schulische Integration der Kinder und Jugendlichen unterstützen,
  • basierend auf dem Leitbild der Schule Matten und der individuellen Förderplanung in der jeweiligen Schul- und Klassengemeinschaft.
  • schaffen eines Umfeldes, in dem Kinder und Jugendliche mit unterschiedlichen Bedürfnissen, aus verschiedenen Altersgruppen und Kulturen zusammenleben können

Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt in der Regel über die Lehrperson. Die Zuweisung für eine Begleitung erfolgt über die Schulleitung oder die Fachinstanzen wie Erziehungsberatung (EB) und Kinder- und Jugendpsychiatrischer Dienst (KJPD).

Zusammenarbeit mit Fachstellen

Die heilpädagogischen Fachpersonen wirken in der Zusammenarbeit und der Koordination entsprechender Fachstellen mit.

Das Team:

Nathalie Meier nathaliemeier@gmx.ch
Susanna Tobler susanna.tobler@bluewin.ch
Martin Bossard martin.bossard@bluewin.ch

Wo Sie uns finden

Integrative, heilpädagogische Förderung
Büro Spezialunterricht
Schulhaus Moos
Kupfergasse 41
3800 Matten
Tel. Büro: 033 828 10 40